Pfad:  home > programm
Mittwoch, 28.02.2018 19:30

Volkskalender, Zeitschriften und Prachtausgaben

Kategorie: literatur

 

Vortrag von Prof. Dr. Madleen Podewski (Berlin)

Prof. Dr. Madleen Podewski

Volkskalender, Zeitschriften und Prachtausgaben – Berthold Auerbachs Medien

berthold-auerbach-museum nordstetten

Berthold Auerbach ist vor allem wegen seiner Schwarzwälder Dorfgeschichten bekannt und  war damit schon zu Lebzeiten ein Bestsellerautor des Cotta-Verlags. Zugleich ist er aber auch eine der typisch agilen Schriftstellerfiguren der 1830er bis 1860er Jahre, die sich professionell in einer bereits recht komplexen Medienlandschaft bewegen. Die Literaturwissenschaftlerin gibt einen kleinen Einblick in die Welt der damaligen Printmedien mit ihren Familien- und Literaturzeitschriften, belletristischen Journalen und Pfennig-Magazinen, Taschenbüchern, Kalendern, Pracht- und Billigausgaben. Sie zeigt, wie Auerbach in und mit dieser Vielfalt gearbeitet hat und hinterfragt, welche Konsequenzen das für die Gestalt seiner literarischen Texte gehabt haben könnte.

Madleen Podewski, Jahrgang 1963, studierte Germanistik und Italianistik an der Freien Universität Berlin. 2001 promovierte sie zu Heinrich Heine. Ihre Habilitationsschrift von 2013 befasste sich mit der Rolle von Literatur in der deutsch-jüdischen Zeitschrift „Ost und West“.

Sie war Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Franz Rosenzweig Center for German Jewish Literature and Cultural History in Jerusalem, an der Bergischen Universität Wuppertal und am KIT in Karlsruhe. Als Privatdozentin vertrat sie Professuren in Aachen und seit 2013 an der FU Berlin. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die deutsch-jüdische Literatur- und Mediengeschichte. Zurzeit arbeitet sie an einem DFG-geförderten Projekt zu Literatur in illustrierten Zeitschriften des 19. Jahrhunderts.

Diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Berthold-Auerbach-Literaturkreis wird unterstützt von der Marbacher Arbeitsstelle für Literarische Museen in Baden-Württemberg und der Stadt Horb.

Eintritt 6 €, ermäßigt 4 €, Schüler frei

berthold-auerbach-museum nordstetten

Nach oben