Pfad:  home > programm
Samstag, 28.04.2018 20:30

Abisko Lights

Kategorie: musik

 

Berliner Quintett, zum ersten Mal im Horber Kloster

Abisko Lights

Inspiriert von den Nordlichtern über Lappland und unendlichen skandinavischen Landschaften verbinden die „Abisko Lights“ auf subtile Weise akustischen, zeitgenössischen Jazz mit Einflüssen aus impressionistischer Klassik, Minimal Music, Pop und orientalischer Folklore.

In ihrer Musik verweben sich reduzierte, eingängige Melodien und Song-Strukturen mit filigranen Rhythmen zu weiten, sphärischen Klangflächen. Zwischen Komposition und Improvisation lässt das Berliner Quintett einen luftigen, eigensinnigen Sound entstehen und erzählt musikalische Geschichten, die seltsam fremd und doch vertraut erscheinen.

Die „Abisko-Lights“ ist eine außergewöhnliche Band, die sich 2014 gegründet hat und aus fünf aktiven Vertretern der Berliner Jazz- und Klassikszene besteht: Dirk Flateau (Piano), Hannes Daerr (Bassklarinette), Tabea Schrenk (Cello), Benjamin Wellenbeck (Schlagzeug) und Thoman Kolarczyk (Kontrabass).

Seither gaben die jungen Musiker zahlreiche Konzerte in Jazzclubs, Kirchen und auf Festivals. Sie veröffentlichten 2017 ihr Debut-Album und erhielten daraufhin den Studio-Förderpreis des Berliner Senats. Aktuell sind sie dabei, ihr zweites Album aufzunehmen.

Wir freuen uns auf dieses vielversprechende Quintett, das zum ersten Mal im Horber Kloster auftritt!

www.abiskolights.com

Eintritt: 15 € / 11 € (ermäßigt)

Nach oben