Pfad:  home > programm
Samstag, 03.11.2018 19:00

20. HORBER FRIEDENSTAGE

Kategorie: Horber Friedenstage

 

eröffnung + ausstellung + podium

HORBER FRIEDENSTAGE

Die 20. HORBER FRIEDENSTAGE werden am Samstag, 3. November 2018 um 19 Uhr mit der Fotoausstellung „Ist Frieden machbar? - Die 20. Horber Friedenstage ziehen Bilanz“ im Kloster- Forum eröffnet. Begrüßung, Einführung und Grußwort durch Oberbürgermeister Rosenberger (angefragt). Musikalische Umrahmung mit HORBAKUSTIX.

Anschließend im Klostersaal „Haben wir Horb, die Welt friedlicher gemacht?“– Eine Gesprächsrunde mit Roland Blach (Landesgeschäftsführer der DFG/VK Baden-Württemberg), Nadia Lazar (Forum der Kulturen, MinirockFestival Horb), Frercks Hartwig (Horber Initiative für den Frieden). Moderation durch Helmut Loschko (Projekt Zukunft – Kultur im Kloster)

samstag 03. november 2018, 19.00, Klosterforum und Klostersaal

Weitere Veranstaltungen der Horber Friedenstage:

Sonntag, 11. November, 19 Uhr – Friedenskirche Mühringen BERNHARD ECKERT-GROß: „Sag mir wo die Blumen sind…“ –ein MITSINGABEND mit Liedern aus der Friedensbewegung.

Sonntag, 18. November 9:20 Uhr –Ev. Remigiuskirche Mühlen FRIEDENSGOTTESDIENST. Pfarrer Unz predigt zum Thema der Friedenstage.

Samstag, 24. November 2018
18:00 Horber Marktplatz vorm Rathaus
Mahnwache / Kundgebung zum Atomausstieg
Kommt er wirklich der beschlossene Atomausstieg? Wie kann dem Ausstieg Nachdruck verliehen werden? Wie ist der aktuelle Stand? Seit vielen Jahren finden jeden Montag in Freudenstadt Mahnwachen für den Atomausstieg statt. Deshalb eine gemeinsame Veranstaltung mit der Bürgerinitiative „Mahnwache für Atomausstieg Freudenstadt“ statt.
19:30 Kulturhaus Kloster Horb
Abschluss der Horber Friedenstage im Kulturhaus Kloster. Das genaue Programm folgt später.

Außerdem noch passend zu den Horber Friedenstagen:

Freitag, 9. Nov., 19:00 Uhr beim Museum Jüdischer Betsaal Horb  Kundgebung zur Pogromnacht gegen die Juden und ihre Gotteshäuser.
Erinnern daran, was geschehen ist. - Nachdenken darüber, wie es geschehen konnte. - Dafür sorgen, dass es nie wieder geschieht. Eine Veranstaltung des Träger- und Fördervereins der ehemaligen Synagoge Rexingen.

Dienstag, 13. November in Nordstetten

PAUL SCHOBEL: Altersarmut – ein Vortrag.
Paul Schobel ist ehemaliger Betriebsseelsorger der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Im SWR ist er regelmäßig in den Sendungen "Morgengedanken" und
"Anstöße" mit sozial- und gesellschaftskritischen Beiträgen zu hören.
Eine Veranstaltung der KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) Horb-Nordstetten.

Nach oben