Pfad:  home > programm
Freitag, 25.01.2019 20:30

„Der Abendgang des Unterlands“

Kategorie: kabarett

 

SEVERIN GROEBNER

SEVERIN GROEBNER

Viele Menschen sind heute verunsichert. Nichts ist mehr wie es war. Es herrscht allgemeine Orientierungslosigkeit.
Da steht man morgens auf und schon laufen ungefiltert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im Bus erzählt der Realitätsflüchtling von nebenan einem was über Wirtschaftsflüchtlinge aus der Schweiz. Im Fernsehen erklärt einem der Bundesbeauftragte für Einbildung, soziale Gerechtigkeit bedeute, daß alle gleich viele Freunde bei Facebook haben. Danach fällt auch noch der Livestream aus und man wird nie erfahren, ob nun die Römer, die Geissens oder Bayern München den 30jährigen Krieg gewonnen haben.

Severin Groebner präsentiert uns das Programm zur Stunde: „Der Abendgang des Unterlands“. Groebner ist Wiener und damit der richtige Mann für diese Zeiten.
Denn wer kennt sich mit apokalyptischen Stimmungsaufhellern besser aus als ein Wiener? Eben!

Preise & Auszeichnungen:
2013: Österreichischer Kabarettpreis (Hauptpreis)
2004: Salzburger Stier – Europäischer Radiopreis
2004: Sprungbrett des Düsseldorfer Handelsblatt
2003: Förderpreis zum Deutschen Kleinkunstpreis
2001: Österreichischer Kabarettpreis (Förderpreis)
2000: Deutscher Kabarettpreis (Förderpreis)

Severin Groebner ist ein Grenzgänger zwischen Humor und Musik, Pointen und Poesie, Kabarett und Kaspar Hauser, Genie und Wahnsinn, sowie Deutschland und Österreich.

Schön und gut, dass er wieder einmal den Weg ins Kulturhaus Kloster gefunden hat.

www.severin-groebner.de

Eintritt: 15 € / 11 € (ermäßigt)

Nach oben