Pfad:  home > programm
Sonntag, 17.02.2019 11:00

Der Löwe von Mali

Kategorie: musikalische lesung

 

... und die großen Königreiche Westafrikas

Ursula Branscheid-Kouyaté und Mamadi Kouyaté

Ursula Branscheid-Kouyaté und Mamadi Kouyaté

Lesung mit Live-Musik-Begleitung, ein besondere Veranstaltung im Horber Kloster.
Die westafrikanischen Länder Mali und Burkina Faso gehören heute zu den ärmsten Ländern der Welt. Von dort und aus den umliegenden Regionen flüchten die Menschen heute zu uns und sind sogar bereit, ihr Leben dafür zu riskieren. Doch im Mittelalter war diese Region ein sagenumwobenes Eldorado mit riesigen Goldschätzen, wo viele ihr Glück suchten. Arabische Schriftgelehrte überlieferten uns Berichte von unglaublichem Reichtum.

Die Geschichte der Gründung des legendären Reichs Mali durch Soundjata Kéita im 13. Jh. ist sagenumwoben und mysteriös. Dem König wird prophezeit, dass er einen Sohn haben werde, der über magische Kräfte verfügt. So geschieht es auch, und Soundjata wird geboren. Doch bald entbrennt ein Kampf um die Thronfolge, der Junge muss fliehen und Mali erlebt eine Schreckensherrschaft unter dem bösen Zauberer Soumaoro. Dann aber kehrt der erwachsene „Löwe von Mali“ zurück, um das Land zu befreien ...

Überliefert wurde die Geschichte nur mündlich durch die sog. Geschichtsbewahrer (Griots) in Westafrika. Dorthin reiste die Autorin viele Male. Im Wechsel berichtet sie über die Stationen ihrer eigenen abenteuerlichen Entdeckungsreisen und darüber, was sie dort über die Soundjata-Geschichte und die großen Königreiche Westafrikas erfährt.

Eine Erzählung von Mut und Abenteuern.

Begleitet wird die Autorin von ihrem Mann Mamadi Kouyaté, der aus der Musikerfamilie aus Mali stammt, die einst den berühmten König am Hofe beriet.
Ursula Branscheid-Kouyaté

www.djembe-kora.de

Eintritt: 8 € / 5 € (ermäßigt)

Nach oben