Pfad:  home > programm
Mittwoch, 03.04.2019 19:30

Morgenland gegen Abendland?

Kategorie: Zwischenruf

 

Eine andere Sicht auf gängige Klischees

Ulrich Waas

Ulrich Waas

Wie können wir uns intelligent gegen islamistischen Terrorismus wehren?

Viele haben den Eindruck, die Begegnungen zwischen Orient und Okzident seien geprägt von einer Konfliktserie - von den Kämpfen zwischen Griechen und Persern über die arabisch-islamischen Eroberungen nach Mohammed, die Kreuzzüge und die Türken vor Wien bis zu heutigen islamistischen Terroranschlägen. Aber dies ist ein sehr unvollständiger Eindruck von der tatsächlichen geschichtlichen Entwicklung. In diesem Sommer jährt sich beispielsweise zum 800. Mal das denkwürdige Treffen zwischen Franz von Assisi, dem Heiligen Franziskus, und dem Sultan al-Malik al-Kamil in Ägypten, das ein Beispiel dafür ist, wie ein Dialog gelingen kann. Die mittelalterliche Ikone zeigt beide in einem Gespräch „auf Augenhöhe“ (Siehe Abbildung im Flyer). In diesem Vortrag erfahren Sie mehr über den kulturellen Austausch zwischen Morgenland und Abendland, der für beide Seiten sehr bereichernd war und der die Basis für das Entschärfen heutiger Konflikte sein kann. Damit öffnet sich auch ein Weg, wie wir intelligenter als bisher islamistischem Terror entgegenwirken können. Der Referent Ulrich Waas ist Mitautor des 2017 im Verlag Herder erschienen Buches Orient und Okzident – die andere Geschichte.  Das Fremde als kulturelle Bereicherung.

Eine gemeinsame Veranstaltung von Katholische Erwachsenenbildung Kreis Freudenstadt, Kreisvolkshochschule Freudenstadt und Projekt Zukunft – Kultur im Kloster.

Eintritt: 6 €/ 4 € (ermäßigt)

Nach oben