Pfad:  home > programm
Freitag, 24.05.2019 19:30

Mini-Rocker:

Kategorie: inhalt

 

“Fangt an zu nerven!”

Mini-Rocker: “Fangt an zu nerven!”

In einer offenen Diskussionsveranstaltung wollen die Festivalmacher mit jungen Horbern sowie Akteuren aus Politik und Gesellschaft ins Gespräch über Jugendkultur in der Neckarstadt kommen.

Wo sind die Angebote für junge Menschen in Horb und wie sehen sie aus? Diesen Fragen widmet sich der Mini Rock Festival Verein in einer Veranstaltung unter dem Titel “Fangt an zu nerven! – Was soll für Jugendkultur in Horb getan werden?” Am Abend des 24. Mai im Horber Kloster. Die Mini Rocker wollen zwei Tage vor der Kommunalwahl mit jungen Horbern sowie Verantwortlichen aus Politik und Gesellschaft ins Gespräch kommen, um über die Chancen und Defizite von Jugendkultur in der Neckarstadt zu diskutieren.

Als Experte wird der Leiter des Nagolder Youz, Gerd Hufschmied, einenImpuls zu seiner Arbeit in der Horber Nachbarstadt liefern.

“In dutzenden Gesprächen mussten wir nach dem Aus unseres Festivals feststellen, dass es definitiv zu wenig Räume, zu wenig Kultur, zu wenig Angebote für junge Horber gibt”, erklären die Mini-Rocker in einer Mitteilung. Den Organisatoren sei es dabei wichtig, nicht über die Frage zu diskutieren, wer daran Schuld hat, “wir wollen gemeinsam mit Verantwortlichen diskutieren, wie wir unsere Stadt attraktiver machen können”, heißt es in der Mitteilung weiter. Eines stehe für die
Mini Rocker nämlich unzweifelhaft fest: “Die Zukunft einer Stadt liegt in den Händen ihrer Jugend.”

Dabei plädiert der Verein, der 14 Jahre in Horb eine Musik-Großveranstaltung organisiert hat, mehr in Projekte zu investieren, die Horb für junge Menschen attraktiver machen. "Genau darüber wollen wir am 24. Mai reden”, erklären die Mini-Rocker – auch darüber, welchen Beitrag der MRF.Verein hierbei leisten könnte.

Nach oben