Pfad:  home > programm > aktuelles vorwort > vorwort 2/2012

Vorwort März 2012

Hochverehrtes Publikum, liebe Leut!

Hier liegt es vor Ihnen – das Frühjahrsprogramm des Projekts Zukunft mit der Kultur im Kloster.

Viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung(en) dann bei den Besuchen hier bei uns – ob in der Gaststätte oder bei einer der vielen Veranstaltungen.

Das Frühjahr hält also wieder Einzug und Mutter Natur wechselt ihr Kleid. Es wird bunt, lebendig und blumig frisch. Was nach solch einem knackig kalten Winter besonders gut tut, wie ich finde…

Und auch unser Programm bis Juli ist wieder ein besonders bunter und lebendiger Strauß aus vielen Bereichen der Kultursparten. Schauen sie selbst!

Musikalisch begeben wir uns weiter auf Welt(en)reise. Egal ob argentinischer Tango oder doch lieber Klänge aus der Heimat bei der Jamsession mit Musikern aus der unmittelbaren Nähe; all dies lässt die alten Klostermauern dieses Mal erklingen.

Eine Fortsetzung wollen wir auch thematisch und inhaltlich geben, wenn wir uns wieder einem Mosaiksteinchen zur Erhaltung unseres Planeten widmen. Wir laden ein zu einer Besichtigung des Horber Wasserkraftwerkes. In Erinnerung an das Konzert des Ernst-Bloch-Chores aus Tübingen „Steter Tropfen…“ wollen wir dran bleiben - nach dem ersten Jahrestag der furchtbaren Katastrophe von Fukushima und in Erwartung des 26. Jahrestages von Tschernobyl. Es muß sich noch so vieles ändern – doch wir wollen auch auf das Positive schauen, was doch schon da ist. Und sogar vor der Haustüre: das Wasserkraftwerk; ein echtes Projekt Zukunft, wie wir finden.

Ich selbst steige ganz bald in mein ganz persönliches Projekt Zukunft ein. Ich erwarte Nachwuchs und werde meine Heimat in Richtung Österreich verlassen. Ich schreibe also nun meine letzten Worte als gelegentliche Vorwortschreiberin.

Das Projekt Zukunft hat auch mein Leben bunt und lebendig gemacht. Es war mir ein Ort, an dem ich vor allem mit Menschen und Themen heimatlich verbunden war… von Herzen sage ich Dank dafür!

Jetzt wünsche ich ihnen und uns gute Unterhaltungen bei einem (oder mehreren) Besuch im Horber Kloster!

Ihre Tina Pittner
für das Projekt Zukunft

Nach oben