Sonntag, 11. Dezmebr 2022

10.00 Uhr

Kloster

Eintritt: 17 €

13 € (ermäßigt)

Michael Herrschel & Hannah Hesse

Deutschland, ein Wintermärchen; von Heinrich Heine

Ein Feuerwerk romantischer Ironie zünden der Rezitator Michael Herrschel und die Cellistin Hanna Hesse an diesem Sonntag im Kloster Horb. Gemeinsam erwecken sie das legendäre Reise-Epos „Deutschland, ein Wintermärchen“ (1844) von Heinrich Heine zu klingendem Leben.
Michael Herrschel schlüpft in die Rolle Heines: Wie er von Paris kommend heimlich die Grenze überquert, um Gespenster-Abenteuer im Rheinland und Westfalen zu erleben. Wie er in Hamburg von Göttin Hammonia mit Lorbeeren, Rum und heißen Küssen begrüßt wird. Und wie er das Ende der Fürstenherrschaft fordert – was ihm prompt einen Haftbefehl des preußischen Königs einbringt. Michael Herrschels scharfzüngig-kabarettistische Rezitation wird von Hanna Hesse mit wunderbar wandlungsfähigen Klängen begleitet: Die Saiten ihres Cellos ahmen eine himmlische Harfe ebenso nach wie eine flotte Tanz-Fiedel oder das Geheul eines Wolfsrudels im Teutoburger Wald.

Der Termin für „Deutschland, ein Wintermärchen“ mit Michael Herrschel & Hanna Hesse im winterlichen Kloster Horb ist übrigens bewusst gewählt: Zwei Tage später, am 13. Dezember jährt sich der Geburtstag des Autors zum 225. Mal!