Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Samstag, 20. Juni 2020

20.30 Uhr

Kloster

Eintritt: 15 € / 11 € (ermäßigt)

„Wo nachts im Wald die Steine schreien“

Heiner Kondschak, Mona Maria Weiblen und Christian Dähn mit Liedern von Gerhard Gundermann

Heiner Kondschak, Mona Maria Weiblen und Christian Dähn spielen und singen Lieder von Gerhard Gundermann (1955 – 1998) und lassen damit den Rockpoeten, Sänger, Liedermacher und Baggerfahrer gleichsam wieder lebendig werden. Gundermann lebte und arbeitete in der Lausitz. Auch heute noch, über 20 Jahre nach seinem Tod, strahlen seine Lieder eine große poetische und geerdete Kraft aus.
1999 entdeckte Heiner Kondschak die Gundermann-Lieder und tourt seither mit ihnen und seiner Band „Randgruppencombo“ immer wieder durch die Republik. Rund um den 20. Todestag Gundermanns, am 21. Juni 2018, entstand die Idee, eine Solo-CD einspielen zu lassen, auf der Heiner Kondschak diese Lieder mit diversen Instrumenten neu interpretiert.
Die CD erschien erstmalig im Frühjahr 2019. Um sie auch live präsentieren zu können, hat sich Heiner Kondschak mit Mona Maria Weiblen (Gesang und Saxophon) und Christian Dähn (Drums, Mallets, Percussion und vieles mehr) zusammengetan. Mit ihrem Programm sind die Drei immer wieder unterwegs und begeistern ihr Publikum, ob in Berlin, Dresden, Leipzig oder bald auch hier bei uns in Horb.
Wir freuen uns darauf!

www.kondschak.de